Sonntag, 27. April 2014

Sonntagspost aus dem Balkongartl

So, alle Pflänzchen sind gegossen und gedüngt, Unkraut ausgezupft und alle Fotos gemacht: Es ist Zeit für die Sonntagspost aus dem Balkongartl!

Das Wetter diese Woche ließ ja meist eher zu wünschen übrig. Kaum Sonne und wenn sie sich mal blicken ließ, dann erst nachmittags, was auf meinem Balkon ziemlich ungünstig ist. Heute Früh allerdings war sie endlich da und meine Pflanzen waren von so einer vollen Dosis Sonnenschein sichtlich überfordert - viele ließen ihre Blätter hängen. Sogar mein heißgeliebter Olivenbaum, der einiges wegstecken kann, sah ziemlich mitgenommen aus. Nach einer Runde Gießen und Düngen war aber alles wieder paletti und ich konnte einige Fotos für mein Sonntags-Update schießen.

Die Ringelblume hat vor einigen Tagen ihre erste Blüte geöffnet; seht selbst wie wunderschön sie aussieht. Ich freue mich schon auf die nächsten Tage, wenn sich dann auch die anderen, unzähligen Blütenknospen öffnen:

Generell blüht nun schon einiges im Balkongartl - ich habe hier mal einige der aktuelle Blüten zusammengestellt (von links oben nach rechts unten: Erdbeeren, Ringelblume, Ananassalbei, Hibiskus, unbekannte Balkonblume, Preiselbeerblüten, unbekannte Balkonblume (kennt die vielleicht jemand?, Hornveilchen, Hornveilchen).

Auch die restlichen Pflanzen gedeihen ganz passabel, obwohl es schon einige Kandidaten gibt, die mir ein bisschen Sorgen machen. So ist es mit dem Pflücksalat ein einziges Trauerspiel. Er wächst kaum - zwei Pflänzchen sind bereits abgestorben. Irgendwann wuchsen sie nicht mehr weiter und knickten dann matschig ab. Die anderen wachsen zwar, aber für jedes neue kleine Blatt, das aus der Mitte sprießt, wird eines der großen Blätter am Rand matschig und gelb. Ich weiß nicht, woran es liegt... Der Salat war ja Anfang der Woche von Blattläusen befallen, aber auch die Behandlung mit Rapsöl hatte nur kurzfristig Erfolg. Heute habe ich wieder welche gesichtet. Ich gebe ihm noch eine Woche Zeit, wenn sich dann nichs tut, werde ich wohl Nachschub kaufen und den Standort ändern müssen. Letztes Jahr hatte ich den Salat in kleinen Balkonkistchen und dort gedieh er wunderbar! Hier die traurigen Pflänzchen von heute:


Auch die Melanzani (Auberginen) wachsen nicht richtig weiter - wahrscheinlich können sie die Katzenattacke doch nicht so leicht wegstecken. Ich werde sie weiter beobachten.

Nun komme ich aber lieber zu den guten Neuigkeiten im Balkongartl: Das restliche Gemüse, wie Mangold, Tomaten und Radieschen wächst toll!

Panorama Tomaten: Im Vordergrund Tomaten (an den Stangen), daneben Basilikum und Mini-Petersilie. Über das Geländer hängt der Salbei


Radieschen im Hängetopf
 
Minischlangengurke mit vielen Blüten - wie man am Gelbsticker sieht, sind die Trauermücken noch immer ein Thema.

Meine braven Erbsen, die sich schon ans Katzengitter klammern.
Vogersalat (Feldsalat); vorne rechts ein Karfiol (Blumenkohl)


Ganz genau beobachtet werden die Pfirsiche - heute ist eine kleine Frucht abgefallen. Die anderen jedoch wachsen brav weiter und sehen echt gut aus!


Sonst gibt es nicht allzu viel zu berichten. Der Pflanzenkindergarten im Wohnzimmer macht derzeit scheinbar Wachstumspause. Beim Erdbeerspinat tut sich nicht viel. Die Samen sind zwar gekeimt und mittlerweile etwa 7 cm hoch, aber spindeldürr und sehen sehr instabil aus. Mir kommt vor, da passierte in den letzten Tagen nicht viel. Die Physalissamen sind alle aufgegangen und die Pflänzchen sind jetzt etwa 3 cm hoch. Zu klein zum Pikieren - ich hoffe aber, dass sich da in der nächsten Woche ordentlich etwas tut. Einen Erfolg gibt es allerdings zu vermelden: Mein Zitronenkeimling sieht super aus und wächst brav vor sich hin - aber seht selbst:



Mit einem kleinen Überblick über meine Kübelpflanzenecke und einer Nahaufnahme des Hibiskus, dem Neuzugang im Balkongartl, wünsche ich euch und euren Pflanzen eine sonnige Woche!

Kommentare:

  1. Hallo Daniela, danke für das Update von Deinem Balkon! Ich habe ebenfalls schon eine Erdbeerblüte entdeckt heute, dafür produzieren meine Ringelblumen nur "Grün" aber keine Blüten. Der Pflücksalat macht uns dafür recht Freude und gedeiht gut und steht nun auch regelmäßig auf unserem Speiseplan. Ich bereite auch demnächst wieder einen Balkonkistlblogpost vor. Bin wegen aktueller Ereignisse etwas in Verzug mit meiner Berichterstattung...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Becky, ich habe eben deinen Salat bewundert! Überhaupt sieht dein Balkon toll aus!

      Löschen
  2. Liebe Dani,
    gratuliere zu deinem Blog, ist super geworden! Die Idee mit den Tetrapacks als Pflanzbehälter hab ich auch schon übernommen :)
    GLG Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Manu! Gibt's bei euch jetzt also Chili im tetrapak? ;-)

      Löschen