Sonntag, 4. Mai 2014

Sonntagspost aus dem Balkongartl

Das Wetter ist mies und vom Balkongartl gibt es nicht viel Neues zu berichten. (Fast) alles wächst brav, nur der Pflücksalat wird wohl in der nächsten Woche verschwinden müssen. Da tut sich seit dem Blattlausbefall nichts mehr.

Ganz stolz bin ich auf meine Tomaten (2x Cocktailtomate, je 1x Dattel- und Eiertomate), die ordentlich gewachsen sind; zwei Pflanzen haben sogar schon Blüten!

Die Pflänzchen der Sorte "gelbe Johannisbeere", die wild aufgegangen ist, sind leider bis aus zwei eingegangen. Aber wenn diese zwei noch zu anständigen Pflanzen heranwachsen bin ich vollauf zufrieden! Eigentlich wollte ich diese Sorte nicht mehr anbauen, weil sie buschähnlich wachsen und sehr viel Platz beanspruchen. Aber die Früchte sind witzig; wirklich nicht viel größer als Johannisbeeren und super zum Naschen zwischendurch. 

Auch die Gojibeere wächst wie Unkraut; der Strauch hat seine Größe innerhalb eines Monats verdoppelt. Jetzt warte ich auf Blüten, die im Juni/Juli kommen sollten.


Nächste Woche werde ich ein Tipi für die Prunkbohnen bauen, die ich demnächst einsetzen will. Außerdem habe ich Wasabino-Salat in einem kleinen Topf ausgesät, der bereits nach zwei Tagen gekeimt hat; jetzt sind schon stattlich Pflänzchen zu sehen! Die Keimblätter sehen witzig aus; wie kleine Schmetterlinge!,

Abschließend noch zwei tierische Bewohner des Balkongartls: ein Marienkäfer und ein unbekannter, recht großer Käfer :-)


Kommentare:

  1. Bist du narrisch, so groß wird die Gojibeere? Ich hab seit Freitag auch eine, und noch hab ich sie im kleinen Topf in einem Balkonkisterl an der Terrassenwand untergebracht, mal schauen, wann sie zum Nachbarn rüberschaut... *hust*

    AntwortenLöschen
  2. Sandra, die werden bis zu 4 m hoch :-D vielleicht brauchst du doch einen größeren Topf! ;-) blüht deine schon?

    AntwortenLöschen
  3. Meine blüht noch nicht, dafür tut sich aber langsam bei den Himbeeren was. Ich werd die Goji-Beere jetzt mal beobachten und dann umsetzen... und die Tomaten kommen wahrscheinlich in mein Schattenbeet, angeblich brauchen die ja nicht gar so viel Sonne.. das Problem bei dem Beet ist, dass es von allen möglichen Seiten zu verschiedenen Zeiten Schatten kriegt, ich hab noch nicht ganz herausgefunden, wann da mal die Sonne hinscheint. Die Beeren scheint es bisher allerdings nicht zu stören, zumindest sind sie noch nicht verwelkt, mal schauen, was draus wird...

    AntwortenLöschen