Montag, 12. Mai 2014

Sonntagpost aus dem Balkongartl

Die dieswöchige Sonntagspost kommt ein wenig spät, aber aufgrund des gestrigen Muttertags war ich den ganzen Tag außer Haus und komme erst heute dazu, Neuigkeiten vom Balkongartl zu posten.
In der letzten Woche war das Balkongartl eher eine Werkstatt, als eine grüne Ruheoase - den Grund dafür präsentiere ich euch demnächst in einem Extra-Beitrag.

Hier erst mal einige Eindrücke vom Balkon:

Mein Feigenbäumchen hat zwar keine Früchte, aber wunderschöne Blätter. Im Topf sitzt übrigens mein Hahn "Herbert" - ein Geschenk meiner Schwiegereltern ;-)

Balkongartl-Panoama: Im Vordergrund die Ringelblumen, danach Tomaten und ganz hinten Himbeere und Gojibeere.

Das Balkongartl von der anderen Seite: Vorne Tomaten udn Kräuter, im Hintergrund mein Olivenbaum, der sich vom (zu warmen) Winterquartier wieder super erholt hat.
Die Mini-Schlangengurke: 6 Blüten habe ich bereits gezählt :-)

 

Meine Balkonblumen: Kisterl mit Petunien und Pelargonien - dazwischen gelbe Blüten, von denen ich nicht weiß, wie sie heißen

Die Physalis-Setzlinge wurden vereinzelt und umgetopft. Jetzt heißt es kräftig weiterwachsen!

Mein Thymian blüht auch schon seit zwei Wochen. Am Foto ist es leider nicht so gut zu erkennen, aber die Mini-Blüten sind ganz zart lila gefärbt. Ich mag blühende Kräuter!
Apropos Blüten: Meine Cocktailtomate hat die ersten Blüten angesetzt!
Und nun zur Niederlage der Woche: Die Radieschen sind schon wieder geflopt. Nun habe ich mir endgültig geschworen, im nächsten Jahr keine Radieschen mehr anzubauen. Dieses Jahr hatte ich sie am sonnigsten Platz am Balkon, aber leider hat das scheinbar nicht ausgereicht; sie bilden nicht mal ansatzweise Knollen. Das heißt für mich, dass ich in den nächsten Tagen an die 25 Radieschenpflanzen ausrupfen muss, aber: wenigstens werden dann wieder Töpfe frei und ich kann etwas Neues anpflanzen ;-)
 
Zu guter Letzt meine Neuerwerbungen für's Wohnzimmer. Ich bin auf diversen Blogs auf Sukkulenten als Zimmerpflanzen gestoßen und hab mich am Samstag mal im Baumarkt umgesehen und diese drei Pflänzchen ausgewählt. Die hinterste dürfte eine Aloe Vera-Art sein (so eine hab ich auch in groß), den Namen der mittleren kenne ich nicht und die vorderste Sukkulente heißt "lebender Stein"; sie teilt sich einmal jährlich und produziert zwei dieser "Kiesel". Ich bin gespannt! Jedenfalls muss ich mich als unverbesserliche "Zuviel-Gießerin" sehr zurückhalten, weil diese Pflanzen nur ganz ganz wenig Wasser brauchen und bei Wasserüberschuss schnell zu faulen beginnen.

Kommentare:

  1. Herbert... *kicher* Schön ist das, wenn alles so üppig blüht! Petunien hab ich heuer auch am Vorgartenfenster... bin gespannt! Von euren Osterradieschentöpfchen ist noch eines im Rennen und hat den Umzug in unser Beet überlebt, aber schauen wir mal, was daraus wird. Ansonsten kann ich Blüten am Himbeerstrauch vermelden, sonst blüht bei mir noch nix.

    AntwortenLöschen
  2. Petunien mag ich sehr gerne. Meine waren überraschungspflanzerl: eine blüht kräftig lila wie am Bild, die andere helllila/weiß.
    Die Himbeeren blühen auch schon bei mir; eine Frucht ist sogar schon dran! :-) ich frag mich echt ob die gojis heuer überhaupt blühen; mittlerweile sind die äste 2m (!!) hoch!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Daniela! Sukkulenten habe ich mir auch schon überlegt - denn alles was nicht "schwingt" oder "im Wind weht" lassen die Katzen in Ruhe :D Ich habe mir einmal diesen Beitrag gebookmarkt, weil mir die Terrarien so gut gefallen haben. Sowas möchte ich unbedingt in Angriff nehmen... vielleicht gefällt es ja auch Dir: http://www.centsationalgirl.com/2013/02/terrariums-around-the-house/ LG Bex vom RisiBisi-Balkon.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den link - schau ich mir dann gleich mal an!
    Lg D

    AntwortenLöschen