Montag, 9. Juni 2014

Sonntagspost und kurzer Rundgang durchs Balkongartl

Das wunderbare Frühsommerwetter hält mich in den letzten Tagen vom Bloggen ab, aber heute gibt es endlich wieder Post aus dem Balkongartl! :-)
Wo fange ich am besten an? Nun, insgesamt kann ich nur sagen: es grünt und blüht am Balkon und mein Mann witzelt oft, dass wir bald ein Buschmesser brauchen werden, um den Balkon überhaupt noch betreten zu können. Seht selbst:
Geerntet konnte auch schon wieder werden. Nachdem ich mich so über meine faulen Radieschen beschwert habe, begannen einige plötzlich doch Knollen auszubilden und dieses Prachtexemplar landete kürzlich auf einem Butterbrot - knackig, scharf und einfach gut:
Und das nächste ist schon zum Ernten bereit. Es wächst übrigens hervorragend in der Erdbeerkiste!

Da sieht man mal wieder wie wichtig die oberste GärtnerInnen-Tugend "Geduld" ist. Leider ist Geduld in punkto Pflanzen nicht gerade meine Stärke, aber ich gebe mir Mühe ;-)
Weiters wurde bzw. wird demnächst geerntet: Ein zweiter Schub Mangold für einen leckeren Mangold/Kartoffelauflauf, Kohlrabi für Rohkost, laufend Erdbeeren zum Naschen und auch die Himbeeren dürften bald reif sein.
Auch meine absoluten Lieblinge, die verschiedenen Tomaten, gedeihen prächtig! Alle vier Stauden tragen bereits Früchte. 

Lange kann es nicht mehr dauern, bis die ersten Cocktailtomaten rot werden. Außerdem hab ich gestern von meiner Freundin zwei gelbe Tomatenpflänzchen geschenkt bekommen - diese haben den Transport am Moped und die Umtopfung gut überstanden und ich hoffe, dass sie bald auch kräftig blühen!
Apropos Blühen: seht mal meinen Brokkoli an! Insgesamt habe ich fünf Pflanzen die schon ordentlich große Blütenstände zeigen. Eine absolute Pflanzempfehlung für Brokkoli auf halbschattigen Balkonen! Der Karfiol (Blumenkohl) hingegen ist leider nichts geworden.

Mein Sorgenkind, die Schlangengurke, hat sich leider immer noch nicht erholt. Ich hege und pflege sie so gut ich kann, aber sie schafft es nicht, die Gurken wachsen zu lassen. Ich dünge, mulche, gieße mit warmem Wasser aber das ist immer das Ergebnis; Gurken die nach der Blüte verwelken:
Mein zweiter "Patient", die Kiwi, die ich nach einem totalen Spinnmilbenbefall komplett abschneiden musste, meldet sich tapfer zurück. Nach wenigen Tagen trieb sie wieder aus und sieht nun so aus:
In punkto Salat sieht es heuer eher mager aus; nachdem der Lollo Bionda einging und der Feldsalat abgeerntet war, blieb nur noch der Wasabino, der aber toll wächst und tatsächlich leicht nach Wasabi schmeckt! Davon gibt's im Herbst sicher mehr!

Das war's wieder mal vom Balkongartl; ich wünsche euch allen noch ein sonniges Pfingstwochenende!

Kommentare:

  1. Wow, Broccoli, sieht echt gut aus! Uns sind leider nach dem Umsetzen ein paar Himbeerstauden eingegangen. Dafür wuchert der Kürbis wie narrisch, den werde ich ins Beet verfrachten. Die Tomatenpflanzen wachsen, aber noch ohne Früchte... dafür war das Umsetzen der Erdbeeren einigermaßen erfolgreich, da kommen erste Blüten. Und ich hätte 9 Sonnenblumentriebe im Angebot.. und noch ein paar im Kellerschacht. *hust*

    AntwortenLöschen
  2. Ja euer kellergarten is super :-D
    Kürbis umsetzen? Ich weiß nicht, ob ihm das guttut?

    AntwortenLöschen